Kreuzgangspiele Feuchtwangen

Die Proben der Stücke „Kiss me, Kate“ und „Luther“ der Kreuzgangspiele 2017 wurden mit der Rollfilm-Lochkamera begleitet. Hier geht es um ein Spiel mit der Zeit, mit Flüchtigkeit, mit Bewegung, die man nur bedingt durch die langen Belichtungszeiten festhalten kann. Diese lagen zwischen 4 und 20 Sekunden, je nach Lichtverhältnissen. Und es geht um Überraschungen. So wurden z.B. bei einem Motiv die schnelldrehenden Beine der Schauspielerin nicht abgebildet. Eine Tür in der Hintergrundkulisse lässt sie aber trotzdem optisch fest auf dem Boden stehen. Ein anderes Foto zeigt den Weg des Schauspielers im weißen Kostüm, den er während der Belichtungszeit zurücklegt.

© 2018 Günter Derleth